Safe Space Policy

Wir möchten allen Teilnehmer*innen eine belästigungsfreie Erfahrung bieten, unabhängig von biologischem und sozialem Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, körperlichen oder mentalen Beeinträchtigungen, Aussehen, Ethnie, Rasse, Alter, Religion oder anderen Vorlieben. Wir tolerieren keine Belästigung unserer Teilnehmer*innen. Die Organisator*innen unserer Veranstaltung behalten sich vor, jede Person vom Veranstaltungsort zu verweisen, die sich nicht an diese Regeln hält.

Belästigungen beinhalten verbale Äußerungen, die soziale Machtstrukturen in Bezug auf Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, körperlicher oder mentaler Beeinträchtigungen, Aussehen, Ethnie, Rasse, Alter oder Religion verstärken. Außerdem fallen unter Belästigung sexuelle Abbildungen in der Öffentlichkeit, absichtliche Einschüchterung, Stalking, nicht-abgesprochenes Fotografieren oder Filmen anderer Personen, ununterbrochene Störung von Vorträgen, unangemessener Körperkontakt und unerwünschte sexuelle Annäherungen. Teilnehmer*innen haben Verhalten in dieser Form nach Aufforderung sofort zu unterlassen.

Die Organisator*innen behalten sich vor, alle angemessenen Mittel zu ergreifen, um solches belästigendes Verhalten zu unterbinden. Dazu gehören die Verwarnung von auffälligen Teilnehmer*innen sowie der Verweis vom Veranstaltungsort. Solltest Du belästigt werden oder beobachten, dass jemand anderes belästigt wird, melde Dich bitte bei einem Mitglied des Teams.

Sollte es notwendig sein, wird das Team gerne Sicherheitspersonal oder Polizei kontaktieren und/oder Dir bzw. der belästigten Person zur Seite stehen, damit alle Anwesenden eine sichere und angenehme Veranstaltung erleben können. Wir schätzen die Anwesenheit aller unserer Teilnehmer*innen.

Wir erwarten von allen Teilnehmer*innen, dass sie sich an diese Regeln in allen Veranstaltungsräumlichkeiten halten.

Diese Anti-Belästigungs-Richtlinien sind eine Übersetzung der Safe Space Policy von berlingamescene.com, die wiederum an die Beispielrichtlinien des Geek Feminism Wiki der Ada Initiative und anderen Freiwilligen angelehnt ist. Die Richtlinien sind freigegeben unter der Creative Commons Zero-Lizenz.